„Klein, aber fein“ – unsere Räumlichkeiten

raum

Der Jugendclub liegt im Herzen des Quartiers „Hörgensweg“ – inmitten eines Hochhausblocks, in den Räumlichkeiten des Wichmann-Hauses. Den Besucherinnen und Besuchern stehen zwei (Gruppen-)Räume zur Verfügung, sowie ein Büro und eine kleine Küche. „Klein, aber fein“….so könnte man unsere Räumlichkeiten wohl am besten beschreiben. Eben weil unsere Räumlichkeiten einigermaßen beschränkt sind, müssen diese für sämtliche Angebote nutzbar sein. Deshalb sind unsere beiden Gruppenräume multifunktional angelegt, sodass diese für die vielfältigen Angebote nutzbar sind. Ein Raum ist vorwiegend für „sportliche“ Aktivitäten – Tischtennis spielen, Tanzen, Kickern ausgelegt, wobei die Sofaecke auch zum Verschnaufen einlädt. Im zweiten Raum – mehr oder weniger dem Wohnzimmer des JC – ist neben der gemütlichen Sofa- und Spielecke auch ein „Musikstudio“ bzw. Proberaum untergebracht. Das Büro ist dem Beratungsangebot oder anderen organisatorischen Dingen vorbehalten.

Erreichbarkeit im Stadtteil

Der Jugendclub befindet sich in Eidelstedt-Nord, am nordwestlichen Stadtrand von Hamburg. Eidelstedt grenzt im Norden an den Ortsteil Schnelsen, im Süden an Stellingen, im Südwesten an Lurup und im Nordwesten an Schleswig-Holstein. Eidelstedt-Nord dient überwiegend als Wohnquartier und ist mit Wohnblocks und Mehrfamilienhaussiedlungen aus den 60er und 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts bebaut. Verkehrstechnisch ist das Gebiet sowohl über die AKN als auch durch verschiedene Buslinien an den Nahverkehr angebunden. Die vorhandenen Großwohnanlagen gehören zum Bestand sowohl der SAGA/GWG als auch der Wohnungsbaugenossenschaft Langenfelde. Im direkten Einzugsbereich des Jugendclubs (Straßenzüge Hörgensweg, Dallbregen und Rebenacker)vermietet die SAGA 330 Wohnungen.